Schneller Versand
3,95€ innerhalb Deutschlands (Versandkostenfrei ab 65€)
Versand nach: DE, AT, IT
Folge uns auf:
Der Rezeptklassiker "Kohlrabigemüse mit Lyoner" als Low Carb Auflauf mit Käse überbacken. Schmeckt auch aufgewärmt noch wunderbar.
2 votes, average: 3,00 out of 52 votes, average: 3,00 out of 52 votes, average: 3,00 out of 52 votes, average: 3,00 out of 52 votes, average: 3,00 out of 5 (2 Bewertungen, 3,00 von 5 ) Nur registrierte Benutzer dürfen Bewertung abgeben.
Loading...

Low Carb Kohlrabi-Lyoner-Auflauf

Low Carb Kohlrabi-Lyoner-Auflauf

Zubereitungszeit:

Portionen: Für 3-4 Personen

Dieses Rezept hat 3 Kommentare erhalten..

Gesehen:

700gKohlrabi
300gLyoner (Alt. Regensburger)
150gKäse (gerieben)
100mlSahne
100mlMilch (Alt. Milchersatz)
2gJohannisbrotkernmehl oder Guarkernmehl
Gemüsebrühe
Pfeffer
Salz
Muskat (Abrieb)

Zubereitung

  1. Kohlrabi schälen, längs halbieren und in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Kohlrabi darin garen, bis dieser weich ist.
  3. 200 ml Kohlrabiwasser abschöpfen. Den Rest des Wassers abschütten und die Kohlrabistücke abkühlen lassen.
  4. Die Petersilie waschen und fein hacken. Lyoner schälen und in Scheiben schneiden.
  5. Das abgeschöpfte Kohlrabiwasser zurück in den Kochtopf geben, Sahne und Milch hinzugeben und alles zusammen aufkochen.
  6. Ca. 5 Minuten köcheln lassen und mit Gemüsebrühpulver, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  7. Zuletzt die Petersilie hinzugeben und mit 1/2 TL Guarkern- oder Johannisbrotkernmehl eindicken.
  8. Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.
  9. Die Kohlrabi- und Lyonerstücke jeweils abwechselnd vertikal in eine Auflaufform schichten.
  10. Die Kohlrabi-Sauce darüber verteilen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.
  11. Den Kohlrabi-Lyoner-Auflauf im Backofen bei 175°C Umluft backen, bis der Käse knusprig braun ist.

Nährwertangaben pro 100 g Zutaten (ohne Zuckerersatz):

Kohlenhydrate 3 g
Eiweiß 6 g
Fett 10 g

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich über
avatar
Sortiere nach:   Neu | Alt | Bewertung
petraholstein
Mitglied
petraholstein

Uns das das Rezept leider gar nicht geschmeckt. :(

kerrol
Mitglied
kerrol

Das schmeckt derart phantastisch, das könnt ich glatt jeden Tag essen :-)

wpDiscuz