Schneller Versand
3,95€ innerhalb Deutschlands (Versandkostenfrei ab 65€)
Versand nach: DE, AT, IT
Folge uns auf:
Einfacher Low Carb Apfelkuchen mit einem Teig aus Goldlein- und Kokosmehl. Schnell und einfach zubereitet, ein wunderbarer Kuchen für den Nachmittagskaffee.
0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5 (0 Bewertungen, 0,00 von 5 ) Nur registrierte Benutzer dürfen Bewertung abgeben.
Loading...

Low Carb Apfelkuchen (Glutenfrei & Kohlenhydratarm)

Low Carb Apfelkuchen, Glutenfrei

Zubereitungszeit:

Portionen: Für eine Springform (28 cm).

Dieses Rezept hat einen Kommentar erhalten..

Gesehen:

400gApfel, sauer (z.B. Boskoop)
185mlWasser
90gXylit (z.B. Xucker Premium)
75gGoldleinsamenmehl (teilentölt)
50gKokosmehl (teilentölt)
3Eier (Größe L)
2TLBackpulver
Butter (zum Einfetten)

Zubereitung

  1. Die Äpfel gut waschen, vierteln und das Kernhaus entfernen. Je nach Belieben zuvor die Schale entfernen. Anschließend die Äpfel in feine Spalten schneiden und beiseite legen.
  2. In einer Rührschüssel die trockenen Zutaten (Goldleinsamenmehl, Kokosmehl, Xylit und Backpulver) gut miteinander vermengen.
  3. In einer zweiten Schüssel die Eier und das Wasser miteinander verkleppern.
  4. Eine Springform mit 28 cm Durchmesser gut mit Butter einfetten und mit Goldleinsamenmehl ausstreuen.
  5. Nun die Wasser-Eier-Masse zu der trockenen Mischung geben, kurz verrühren bis der Teig ein wenig fester wird und dann sofort in die Springform geben und mit der Rückseite eines Esslöffels verstreichen.
  6. Die Apfelspalten fächerformig auf dem Teig verteilen. (Tipp: Wer das Ganze noch ein wenig süßer möchte kann noch ein wenig Xylit auf die Äpfel streuen)
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C Umluft für ca. 40 Minuten backen.
  8. Der Low Carb Apfelkuchen erinnert vom Geschmack her an einen normalen Apfelkuchen mit Vollkornmehl. Mit Schlagsahne serviert schmeckt er ausgezeichnet.

Nährwertangaben pro 100 g Zutaten (ohne Zuckerersatz):

Kohlenhydrate 8 g
Eiweiß 7 g
Fett 5 g

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich über
avatar
Sortiere nach:   Neu | Alt | Bewertung
Doris
Gast
Doris

Ich habe das Rezept bis auf den Zuckerersatz, den ich mit 30g Rohrzucker und und nur ein Ei dafür mehr Wasser ausgetauschte, gebacken. Sehr lecker. Trotz der geringen Zuckermenge schmeckte er durch das Kokosmehl süß.
Ich habe einen Blitzhacker und so kann man die Mehle selbst herstellen. Da ah und oh kommt dann aber durch die Schlagsahne. Trotz allem keine Kohlenhydratbombe!

wpDiscuz